Ess-Bar, Glücklich-Macher
Schreibe einen Kommentar

Happy International Pancakes Day

Ja, ich bin etwas spät dran, aber den international Pancakes Day wollte ich mir nicht entgehen lassen. Deshalb habe ich heute nach der Arbeit noch schnell den Einkaufsbeutel eingepackt und bin mit dem Rezept von Jamie Oliver in der Hand los gestiefelt um die fehlenden Zutaten zu besorgen. Eigentlich braucht man nicht viel, aber mein Kühlschrank ist immer sehr minimalistisch bestückt – ich vergess sonst wieder die Milch in der hintersten Ecke und kann fünf Wochen später selber Käse ansetzen.

Für etwa 8 – 10 Pancakes brauchst Du:

  • 3 Eier (möglichst Bio)
  • 120g Mehl
  • 150ml Milch
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • gemahlene Vanille (optional, aber ich mag eine leichte Vanille-Note)

Alles beisammen? Dann kann es auch schon los gehen:

  1. Zuerst trennst Du die Eier.
  2. Mit einer Prise Salz schlägst Du dann das Eiweiß steif.
  3. Danach vermischt Du die restlichen Zutaten und hebst danach das Eiweiß unter.
  4. Dann kannst Du schon die Pfanne auspacken und fleißig Pancakes backen.

So schnell kann es gehen, ganz unkompliziert, mega lecker und mit extra viel Fluff – das macht Dir so schnell keiner nach. Ich habe meine Pancakes mit Minz-Joghurt, Ahornsirup, Erdbeeren und Schoko Herzen genossen – mit den kleinen Herzchen wären diese Pancakes auch auf jeden Fall etwas für Valentinstag. Also wenn Du noch auf der Suche bist nach einer kleinen Frühstücks-Überraschung, kann ich Dir die Pancakes nur wärmsten empfehlen.

Jetzt bist Du dran! Wie hast Du international Pancakes Day gefeiert? Und was ist Dein Lieblings-Pancakes Rezept? Oder bist Du eher der deutsche Pfannkuchen Mensch ohne viel Fluff? Lass es mich auf jeden Fall in den Kommentaren wissen!

Sag mir, was du denkst