Rezension / Meinung
Schreibe einen Kommentar

Eine Prise Schnee bitte

Die Weihnachtszeit neigt sich langsam dem Ende zu und die Temperaturen werden jeden Tag frühlingshafter. Habt ihr dieses Jahr auch kein richtiges Weihnachtsgefühl aufkommen lassen können wie ich? Mir hat die weiße Weihnacht dieses Jahr gefehlt – insbesondere nachdem ich letztes Jahr in China kein wirkliches Weihnachten hatte.

Auch wenn die Feiertage mittlerweile vorbei sind, möchte ich dennoch dem einen oder anderen einen kleinen Tipp geben, wie man wenigstens in etwas Winter- wenn schon nicht Weihnachts-Stimmung kommt.

Der Film „Die Eiskönigin – völlig unverfroren“ ist eigentlich schon seit einiger Zeit in den Kinos. Ich habe aber erst an Weihnachten die Gelegenheit genutzt ihn mir anzuschauen. Mein einziger Beweggrund diesen Film zu schauen war anfänglich die Synchronisation von Hape Kerkeling als Olaf, die ein absoluter Treffer ins Schwarze war.

Doch der Film hat mehr zu bieten als die übliche Situationskomik, tollpatschige, süße Tiere und Disney Gesangs-Arien. Die Geschichte der Eiskönigin ist ein weniger bekanntes Märchen und deshalb kann die Handlung mit noch einigen unvorhersehbaren Schlenkern und Kurven aufwarten. Insbesondere das Ende nimmt eine Abbiegung, die ich absolut nicht vorhersehen kommen habe. In gewohnter Manier habe ich erwartet, dass die Heldin nur durch den unverkennbaren Disney „der wahre Liebe erster Kuss“ gerettet werden kann. Aber wider aller Erwartung blieb mir das übertrieben herzreißende Ende erspart – endlich ein Single-tauglicher Disney Film ;)

Während ich auch eine weihnachtliche Geschichte erwartet habe, bietet die Eiskönigin eine zeitlose, winterliche Unterhaltung – der Film ist zeitlich eigentlich im Juli angesiedelt. Allein dadurch garantiert er einige Lacher und könnte rein theoretisch auch das ganze Jahr über ein unterhaltsamer Zeitvertrieb sein. Wer also Weihnachten eigentlich schon seit den ersten Lebkuchen im September über hat, kann sich hier auch gut auf den nächsten Ski-Urlaub in der Alpenhütte einstimmen.

Deshalb gibt es von mir eine absolute Anschauen-Empfehlung, auch für Nicht-Disney-Liebhaber. Wer also dieses Jahr gerne noch etwas Schnee sehen möchte (wenn auch nur auf der Leinwand), sollte noch schnell im nächsten Kino vorbeischauen bevor der Film aus dem Programm genommen wird.

Sag mir, was du denkst