Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Nackt bei 33 Grad

Aus irgendeinem Grund musste ich heute an ein Gedicht von Charles Bukowski denken, das früher in meinem alten Deutsch-Klassenzimmer in der Schule hing. Ich war immer fasziniert von der Stimmung, die dieses Gedicht hervorruft. Deshalb wollte ich es gerne hier teilen.

Nackt bei 33 Grad

Charles Bukowski

Ein HEISSER Abend
an dem meine einzige
Beschäftigung ist
nach kleinen INSEKTEN
zu schlagen und an
die atomaren ARSENALE
zu denken

neue unheilbare KRANKHEITEN
die sogar SEX inzwischen
LEBENSGEFÄHRLICH machen

auch Du mußt jetzt
darauf gefaßt sein
für deine LIEBE
zu STERBEN

mehr und mehr
sieht es danach aus
als würden wir nur noch
herumsitzen und WARTEN
auf NICHTS

heute muß man
darauf gefaßt sein
für NICHTS
zu
STERBEN

die Gefängnisse und
Irrenanstalten
sind
VOLL
aber es herrscht
keine
PANIK

nicht einmal
hier

ich klatsche ein
surrendes Insekt tot
während der Turm
von Pisa
sich MEHR und
MEHR neigt

an diesem HEISSEN
Abend
in diesem HEISSEN
Zimmer
wo ich an
ZIGARETTEN
ziehe und
zu FAUL bin
zum PISSEN
ist es zu spät
für SORGEN
wir haben
genug PHANTASIE
um zu SCHREIEN.

Sag mir, was du denkst