Allgemein
Kommentare 1

Getting started …

by celikins

by celikins

… es erscheint mir wie eine halbe Ewigkeit, dass ich diesen Blog hier eingerichtet habe. Wenn ich mich recht erinnere, dann ist das jetzt so gut ein halbes Jahr her und damals habe ich noch in Hamburg gewohnt. Und damals war es auch noch Sommer und warm draußen …

Hmm, diese Tatsache lässt es wahrscheinlich unschwer erkennen, dass ich einige Schwierigkeiten mit dem Verfassen eines ersten Blogeintrages habe. Natürlich könnte ich mich hier auch wunderbar versuchen herauszureden mit „… aber ich hatte doch keine Zeit, weil ich Prüfungen schreiben musste/Weihnachten vor der Tür stand/ich mich in der Buchhandlung verlaufen habe …“ oder ähnlichen Gründen. Aber um ehrlich zu sein hasse ich einfach nur immer diese anfänglichen Einträge, in denen sich der Verfasser stundenlang vorstellt und einem seine Lebensgeschichte unaufgefordert ans Bein bindet. Und die meisten sind dabei auch nicht unbedingt die begnadetsten Schreiberlinge. Wenn man mal ehrlich zu sich selber ist, dann will doch keiner wissen, dass ich in Kleindrüddelhinterstadt aufgewachsen bin und das mein Lieblingshaustier Knuddelpuhhmuff hieß und ein blinder Hamster war. Deshalb erspare ich einfach allen diese sinnlosen Informationen über mein Leben und wer es doch gerne wissen möchte, der kann mir gerne eine Email schreiben (weil ich nicht an Formspring glaube).

Doch was bleibt mir zu erzählen, wenn die üblichen sinnfreien Informationen zu meiner Person wegfallen? Vielleicht, dass ich eine selbsternannte Candy Queen bin und in meinem Aktenschrank im Büro ein eigenes Fach nur für Süßigkeiten reserviert habe. (Und um das hier gleich mal klar zu stellen, nein ich wiege nicht gegen allen Erwartungen über 100kg) Oder eventuell meine Leidenschaft für Teenie-Liebes-Romane, die ich in einer Nacht regelrecht verschlingen könnte, weil ich trotz tausender (gefühlt) desaströs geendeten Beziehungen immer noch an die Liebe glauben möchte. Naja, das sind auch nicht gerade die Dinge, die ich über mich selber lesen wollen würde.

Wahrscheinlich ist es am besten, wenn ich einfach diese ganze Vorstellungstirade auslasse und meine Blogposts in der Zukunft für mich sprechen lasse.

Damit wäre dann alles für meinen ersten Eintrag gesagt … also dann bis zum nächsten Mal :)

1 Kommentare

Sag mir, was du denkst